Was ist eigentlich...?
Gender Mainstreaming
Gender Mainstreaming ist die Strategie der EU mit der eine Chancengleichheit der Geschlechter erreicht und umgesetzt werden soll. Das BMFSFJ (2004) formuliert Gender Mainstreaming konkret als einen Auftrag an die Spitze einer Verwaltung, einer Organisation, eines Unternehmens und an alle Beschäftigten. Diese sollen von vorneherein die unterschiedlichen Interessen und Lebenssituationen aller Frauen und Männer berücksichtigen um das Ziel der Gleichstellung effektiv verwirklichen zu können. Hierbei geht es um Strukturen, um die Gestaltung von Prozessen und Arbeitsabläufen, um Ergebnisse und Produkte, um Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit und um Steuerung und Controlling – und um deren Anpassung und Veränderung.

Fundstücke
Ansichtssache

Unsere Referenzen

Projekte und langfristige Prozessbegleitungen im Bereich Gleichstellung und Gender Mainstreaming - Strategieberatung, Workshops, Expertisen und Qualitätsentwicklung sind u. a.:

  • Senatsverwaltung Arbeit Integration und Frauen, Geschäftsstelle Gleichstellung
    • Beratung und Moderation Fachtagung „Gleichstellung weiter denken“
  • Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin
    • Strategieberatung Gender Mainstreaming
    • Abteilung Bildung, Projekt „Anders aber gleich“
    • Abteilung Sport, Projekt „Frauen im Sport“
  • Bezirksamt Reinickendorf von Berlin
    • Strategieberatung Gender Mainstreaming
    • Abteilung Personal, Bereich Ausbildung
    • Abteilung Jugend, Gender Budgeting und Produkte
  • Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin
    • Strategieberatung
    • Evaluation zum Prozess „Gender Mainstreaming in Charlottenburg Wilmersdorf“
    • Abteilung Jugend, Evaluation Gender im Bereich Jugendfreizeitstätten
  • Senatsverwaltung für Bildung, Berlin
    • Bereich Schulinspektion
    • Expertise zu Gender-Aspekten im Qualitätstableau Berliner Schulen
    • Inklusive Berufsorientierung


Konzepte, Trainings, Lehre – Gender- und Diversity Kompetenz


  • Margerita von Brentano Zentrum, FU Berlin (ehem. ZEFG, Zentraleinrichtung für Frauen und Geschlechterforschung)
    • Trainings und Lehre im Mater Studiengang Gender- und Diversitykometenz
    • Trainings und Lehre, Seminar „Gender, Diversity und Gender Mainstreaming“
  • Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin Brandenburg, sfbb
    • Praxisreflexion Diversity
  • TU Berlin, Programm AUXILIUM
    • Seminar Gender- und Diversity-Kompetenz
  • Alice-Salomon Hochschule, Berlin
    • Supervision
  • Kunsthochschule Weißensee
    • Hochschultag Diversity



„Der Gender Mainstreaming Prozess wurde maßgeblich durch den Einsatz der externen Gender- und Prozessberatung vorangebracht (...) Das bezirkliche Steuerungsgremium konnte von der Genderkompetenz profitieren (...) bei den Gender Mainstreaming Projekte- und Praxistagen ist die Zusammenarbeit mit Frau Wiedmann sehr hilfreich.“ Anke Armbrust, Gleichstellungsbeauftragte Treptow-Köpenick, Zweiten Bericht zum Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramm (GPR), S. 113